Meditation im Alltag

Ich finde, wenn man täglich 10 Minuten meditiert, gleich nach dem Aufstehen, verändert sich das Leben. Meditieren ist auch eine Form von Visualisieren, wir kennen alles im Außen, aber nichts im Innen. Wenn man nach innen verändert sich das Wohlbefinden.
Akzeptiere die Dinge, die du nicht ändern kannst, habe den Mut, das zu verändern, was du verändern kannst und habe die Weisheit, den Unterschied zu kennen.

 

Wir haben keinen Einfluss darauf, welches Leid uns in unserem Leben zustößt, aber wir haben einen Einfluss darauf, wie lange wir wählen, an dem Leid festzuhalten. Meditation kann dir helfen die Dinge anzunehmen wie sie sind.

Eine Meditation von mir  findet man bei YouTube unter

ubuntuyoga.regina